Was wir machen

Wir treffen uns in der Regel zwei mal im Jahr und vergleichen das Verwaltungs- und Verwaltungsprozeßrecht in Deutschland, Italien und Frankreich. 

Wir tauschen unsere Berufserfahrungen aus und verfolgen die in unserer Satzung näher beschriebene Ziele.

Wie wir es machen

Wir richten Fachtagungen aus, die abwechselnd in unseren drei Ländern stattfinden und sich einem gemeinsamen Thema widmen, welches jeweils durch einen Referenten aus den drei Ländern vorgestellt wird. Die Vorträge werden durch konkrete Fälle ergänzt, die nach dem Recht der drei Länder gelöst und verglichen werden.

Wer wir sind

Verwaltungsrichterinnen und Verwaltungsrichter im Dienst und im Ruhestand, Staatsadvocaten bzw. Landesanwälte und Juristen des öffentlichen Dienstes, Hochschullehrer des öffentlichen Rechts sowie am Verwaltungsrecht interessierte Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte.


Die zurückliegenden
Tagungen

Unsere letzten drei Tagungen in der Übersicht

Vom 8. bis 10. Oktober 2015 tagten wir in Turin in der Università degli Studi di Torino zu dem Thema Amtsermittlungsgrundsatz im Verwaltungsprozess.

In der Università degli studi di Bergamo stellten wir vom 4. bis 7. Juni 2015 Eilmaßnahmen für den Schutz der Umwelt, Volksgesundheit und öffentlichen Sicherheit zur Diskussion.

Gegenstand unserer Tagung vom 9. Oktober  bis zum 12. Oktober 2014 im Jagdschloss Glienicke war die Rolle von Verwaltungsrichtern und der Einfluss der Politik auf ihre Tätigkeit – Funktion – Ernennung/Beförderung.


Schauen Sie über den nationalen Tellerrand hinaus!

Mehr über VERDIF erfahren